Mehr Geld zum Leben mit deinem Kontenmodell: Was du in diesem Buch lernst

Lesedauer: 3 Minuten

Das Buch ist dein Arbeitsbuch, mit dem du die Basis für deine alltäglichen Finanzen legst. Deshalb schauen wir uns zunächst die Basics für verschiedene Zielgruppen an. Dann gehe ich anhand von Checkfragen mit dir deine Umsetzungsschritte ganz konkret an. Wenn du willst, lernst du in diesem Buch also wie du deine Finanzen so ordnen kannst, dass du mit regel­mässigen Sparbeiträgen den Motor für deine finanzielle Unabhängigkeit zum Laufen bekommst. Oder wenn dir das auch genügt: es zeigt dir, wie du dein finanzielles Leben im Alltag einfacher machen kannst. Ganz ohne App oder komplizierte Programme.

Das Buch unterstützt dich dabei …

  • dir einen Überblick über deine Zahlungsströme zu verschaffen: was kommt monatlich rein und wofür geht es weg?
  • deinen Konsum und Vermögensaufbau in Balance zu bringen: wie viel will und kann ich mir leisten?
  • dein automatisches System zu etablieren: wie setze ich das im Alltag ohne viel Aufwand um?

Kapitel 1 – Das Drei-Kontenmodell für Singles

Im ersten Kapitel beschreibe ich weshalb die übliche Vorgehensweise nur ein Konto zu benutzen zu unnötigen Ausgaben führt. Dieses Problem kannst du mit dem Drei-Kontenmodells für Singles vermeiden, das ich in seinen Grundlagen vorstelle. Du lernst, wie du die Spannungen zwischen verschiedenen Verwendungsformen für deinen Geldzufluss durch Auto­matismen und Zweckbindungen auflösen und aus deinem Alltag eliminieren kannst. Du erfährst, welche Konten dazu erforderlich sind, welche Funktion sie haben und wie du die Geldflüsse mit der 70-20-10-Regel zweckmässig aufteilst.

Kapitel 2 – Weshalb das Drei-Kontenmodell funktioniert

Im zweiten Kapitel erfährst du, aus welchen Gründen das Kontenmodell so gut funktioniert. Du verstehst, wie Automatismen, Parkinson’sches Gesetz, Transparenz, bewusste Konsumentscheidungen und das Ausschalten psychologischer Saboteure dich bei deinen Zielen unterstützen.

Kapitel 3 – Das Drei-Kontenmodell für Paare und Familien

Im dritten Kapitel zeige ich dir, wie ihr das Kontenmodell in einer Ehe, Partnerschaft, Familie oder festen Beziehung für eure Ziele nutzt. Zunächst gehe ich auf die Vorteile des Modells gegenüber anderen Kontolösungen ein. Danach erfahrt ihr, wie der Wech­sel bestehender Konten von dir und deinem Partner auf Gemeinschaftskonto, Spasskonto und Investkonto erfolgt und wie ihr so eure finanziellen Ziele erreicht. Ihr lernt, wie ihr damit eure Finanzen einfach und sauber regeln könnt und dennoch beide Partner ihre individuellen Freiheiten behalten.

Kapitel 4 – Das Drei-Kontenmodell für Selbständige

Nach diesen beiden Anwendungen im Privatbereich beschreibt das vierte Kapitel, wie du das Kontenmodell auch als Selbständiger, Freiberufler oder ganz allgemein in deinem Unternehmen anwenden kannst. Du erfährst, wie du Probleme mit Finanzamt / Steuerverwaltung vermeidest und wie du mit dem Kontenmodell zwei häufige Gründe für Zahlungsun­fähigkeit eliminieren kannst. Dazu zeige ich dir, wie du dein Kontenmodell aus Geschäftskonto, Fixkostenkonto und Investkonto aufbaust und wie du die Zahlungs­ströme sinnvoll aufteilst.

Kapitel 5 – Das Modell von drei auf sechs Konten erweitern

Im fünften Kapitel stelle ich dir eine Erweiterung des Kontenmodells von drei auf sechs Konten vor und beschreibe die zugrunde liegenden Über­legungen für diese Erweiterung.

Kapitel 6 – Das Modell für dich weiter entwickeln

Das Thema Anpassung des Kontenmodells auf deine Situation bildet den Schwerpunkt des sechsten Kapitels. Das Kapitel reflektiert die Kernelemente des Modells und zeigt welche Leitplanken du bei einer Anpassung unbedingt einhalten musst.

Kapitel 7 – Das Modell praktisch umsetzen

Im siebten Kapitel geht es um die praktische Umsetzung. Zunächst beschreibe ich dir, worauf du bei der Auswahl deiner Konten achten musst und wie du einen passenden Finanzdienstleister finden kannst. Mit Check-Fragen unterstütze ich dich dabei, dein Kontenmodell als Single oder Paar in der Grundform aufzu­bauen. Diese führen dich Schritt für Schritt durch die Massnahmen bei Hauptkonto, Spasskonto und Investkonto.

Kapitel 9 & 10 – Reflektion und Zusammenfassung

Das achte Kapitel reflektiert deine Erkenntnisse und legt die nächsten Schritte fest. Im neunten Kapitel findest du eine kurze Zusammenfassung.

Ausserdem gebe ich dir in zahlreichen Kapiteln noch weiterführende Tipps, damit du das Modell erfolgreich und einfach umsetzen kannst. Gerüstet mit diesem Wissen hast du alles was du brauchst, um dein Kontenmodell umzusetzen.

* Bestellabwicklung und kostenloser Versand erfolgen über Amazon u.a. nach Deutschland, Schweiz und Österreich.